Weltbekanntes Baudenkmal – Preisgekrönte Architektur – Wertvolle Wasserlage auf Rügen
Bildschöner Strand vor der Tür – Attraktive Denkmal-AfA – Hochwertige Sanierung
Stilvolle Eigentumswohnungen – Individuelles Ambiente am Meer – Lukrative Hotel-Appartements
Bequeme neue Einnahmequelle – Tourismus-Magnet Rügen – MwSt-Abzugsberechtigung bei Hotel-Appartements
Verkehrsgünstige Lage – Ortsteil vom Ostseebad Binz – Stimmiges Gesamtkonzept
Erfahrener Projektentwickler – Solide Kapital- und Wertanlage

Seebad der Superlative in exponierter Lage

 Die erste Idee entstand wohl 1935. Es sollte ein riesiges Seebad für das Volk werden. Dafür wurde der schönste Strand auf Rügen gesucht – und gefunden: die „Prorer Wiek“. Die Vorgaben für die Architekten: Unterkunft für 20.000 Menschen. Alle Zimmer zum Meer. Keine Hochhäuser. Fast zwangsläufig ergab sich daraus der vermutlich „längste Gebäuderiegel der Welt“.
Die Bauarbeiten begannen 1937, wurden jedoch 1939 vorläufig beendet. Nach Beginn des 2. Weltkrieges wurden die Bauarbeiten bis auf Teilausbauten weitestgehend eingestellt. Die Anlage wurde nie wie geplant in Betrieb genommen.

Nach 1989 diskutierte man verschiedene Konzepte. Schließlich wurde das Seebad Prora inklusive aller Gebäude, Außenanlagen, Straßen und Zuwegungen vollständig unter Denkmalschutz (§ 2 Abs. 2 DSchG M-V) gestellt und Großinvestoren zur Projektentwicklung angeboten.
Das heute vorliegende Konzept ist das Ergebnis von gründlichen Analysen, Umfragen zu den Käuferwünschen, Marktbeobachtungen und Abstimmungen mit allen Beteiligten.

NEUES LEBEN IM NEUEN PRORA

Außen Denkmal – innen komplett neu erfunden.
Die große Herausforderung für die Architekten war, den Denkmalschutz und modernen Wohnkomfort zu harmonisieren. Die Lösung: Außen erhält das Haus ein freundliches Gesicht mit Balkonen zum Meer, ohne die markante Klarheit der Architektur zu opfern. Innen dann wird fast alles neu. Bautechnisch voll saniert wird das Gebäude im Inneren quasi komplett neu erfunden. Die Sanierungsmaßnahmen betreffen u. a. die Fassaden, Dächer, Decken, Wände, Böden, Fenster und Türen. Es erfolgt die Neuinstallation u. a. von Sanitäreinrichtungen, Wärmeerzeugung, Energie- und Wasserversorgung, Lüftungs- und Aufzugsanlagen sowie moderner Kommunikationstechnik.
Das Ergebnis überzeugt: großzügige Komfortwohnungen. Ideen- und variationsreich. Für ein zeitgemäßes und anspruchsvolles Wohnerlebnis am Meer.


Zur Ferienanlage gehört auch das Umfeld
Die Sanierung schließt u.a. Straßenausbau und -beleuchtung, Strandpromenade und Wege zum Strand mit ein. Eine ökologische Baubegleitung inklusive Natur- und Artenschutz ist geplant. Für die Außenanlagen ist ein Garten- und Landschaftsplaner beauftragt

STEUERTIPP - GUTES TUN WIRD BELOHNT

 Attraktive Wertanlage – vom Staat gefördert
Der Erhalt von denkmalgeschützten Gebäuden ist gesellschaftlich gewollt und wird deshalb vom Staat durch
die Denkmalabschreibung (Denkmal-AfA) honoriert. Der Investor kann bei Erwerb die begünstigten Sanierungskosten bis zu
100 % steuerlich abschreiben. Beim Kauf einer selbst genutzten Denkmal-Immobilie bis zu 90 %. Die genaue
Höhe steht erst nach Vorlage der Denkmalbescheinigung und damit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten fest.
Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Denkmal-AfA in voller Höhe ist, dass mit der Sanierung erst nach Abschluss des
Kaufvertrages begonnen wird.

Steuervorteile nutzen
Im Einkommensteuergesetz ist die Abschreibung der begünstigten Sanierungskosten geregelt:
• für Kapitalanleger in § 7i EStG:
bis zu 100 % über 12 Jahre hinweg
• für Eigennutzer in § 10f EStG:
max. 90 % über 10 Jahren hinweg.

EIN RUNDES KONZEPT …

 … und attraktives Angebot.
Das Gesamtkonzept wurde als Kontrast bzw. Ergänzung zur vorhandenen Bäderarchitektur der Gemeinde Binz entwickelt. Es soll damit das neue Prora als moderne und dynamische Region positionieren.
Die aktuelle Planung für Haus 1 sieht eine Mischung aus Eigentumswohnungen und einem Hotel mit Eigentums-Appartements vor.
Die insgesamt 264 Einheiten verfügen alle über modernen Wohnkomfort und Balkon zum Meer und werden zur Eigennutzung bzw. als Kapitalanlage angeboten.
Auf der Landseite sind die Wohnungen und Appartements über eine ruhige Anliegerstraße und insgesamt 9 Aufgänge mit Fahrstuhl erschlossen. In der Anlage werden Lobby, Gastronomie, ein Wellness-Bereich, Geschäfte, diverse Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie Stellplätze auf zwei nahen Parkpaletten zur Verfügung stehen.

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Ralf Schiefke

Dipl.-Finanzwirt (CoB) Unternehmensberater f. private Haushalte (IHK)

Büro Lohmar

Tel.: 02246 - 20 89 119

IHK-Register:

D-QJ1J-2CCRU-65

Immobilienfinanzierungsvermittler

gem. § 34 i GewO

D-W-110-8DCP-19

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Konzeptemakler